Auftrag für die Erstellung eines Löschwasserkonzeptes in Aulendorf

Der Ausschuss für Umwelt und Technik der Stadt Aulendorf beauftragte Ende Oktober die RBS wave mit der Erstellung eines Löschwasserkonzeptes. Die RBS wave arbeitet schon lange mit der Stadt Aulendorf als Teil der Oberen Schussentalgruppe zusammen. Bereits im Jahr 2012 fand beispielsweise eine Rohrnetzanalyse und -berechnung im Bereich Aulendorf statt. Seither pflegt und aktualisiert die RBS wave regelmäßig das kalibrierte Rechennetzmodell.
Da derzeit außerhalb des Wasserversorgungsnetzes des Wasserversorgungsverbandes Obere Schussentalgruppe teilweise nicht ausreichend Löschwasser zur Verfügung steht, wurde die RBS wave nun mit der  Ausarbeitung eines Löschwasserkonzeptes für die Versorgungsgebiete Tannhausen, Blönried und Zollenreute beauftragt. Basis für eine solche Untersuchung ist ein aktuelles und kalibriertes Rechennetzmodell. Die Untersuchung umfasst die Ermittlung des Löschwasserdargebots (Leistungsfähigkeit des Netzes im Brandfall), die Ermittlung des Löschwasserbedarfs (abhängig z.B. von der baulichen Nutzung der Flächen) sowie die Optimierung der Löschwasserversorgung (Abgleich zwischen Dargebot und Bedarf und Festlegung notwendiger Maßnahmen zur Verbesserung der Löschwasserversorgung).

Weitere Informationen zum Thema Strukturgutachten finden sie hier.

Weitere Informationen zum Projekt in Aulendorf finden Sie unter Schwäbische.de

 

X