Vodokanal St. Petersburg zu Gast bei der RBS wave

Am 18.September hatte die RBS wave eine Delegation von Vodokanal St. Petersburg zu Gast. Die Delegation wurde begleitet von Vertretern der Firma Siemens, zu der RBS wave im Bereich Wasserverlust-Management eine Partnerschaft unterhält.

Vodokanal St. Petersburg versorgt über ein Leitungsnetz mit ca. 6.500 km Länge annähernd 5 Mio. Menschen in St. Petersburg und dem benachbarten Umland mit Trinkwasser und betreibt sämtliche städtischen Abwasseranlagen.

Im Rahmen eines Workshops informierten sich die russischen Fachleute über die Themenkomplexe Rohrnetzberechnung und -analyse, Wasserverlustmanagement, Asset Management und Abrechnungsprozesse Wasser.  Im Rahmen der Vorträge wurden die Produkte LeakControl, PiReM und die Power-Pack Lösung der EnBW vorgestellt. Vodokanal ist vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Reduzierung der Wasserverluste an einer Zusammenarbeit mit RBS wave in den genannten Themen interessiert; die Aufgabenstellung soll im Rahmen eines Besuchs in St. Petersburg präzisiert werden.

Teilnehmer:

Herr Servov, Technical Management, Vodokanal St. Petersburg
Herr Volkov, Technical Director Engineering, Vodokanal St. Petersburg
Herr Pushkin, Bereichsleiter Messtechnik und Engineering, Vodokanal St. Petersburg
Herr Vakhutinskiy, Industrial Automation, Abteilung Sensors & Communication, St. Petersburg
Herr Tchistjakov, Industrial Automation, Abteilung Sensors & Communication, Karlsruhe

Herren Kober, Tarnowski, Dr. Gangl, Deiss, Naleppa  (RBS wave), Wagner, Schekat (EnBW)

Gruppenbild der Vertreter der RBS wave, Siemens und Vodokanal St. Petersburg

X