Folgeauftrag zur Nachrüstung der Kläranlagen in Frankenhardt

Nach den neuen Vorgaben des Landes Baden-Württemberg müssen viele Kläranlagen nachgerüstet werden, damit zukünftig Phosphor sowie Phosphate, Salze der Phorphorsäure, besser aus dem Wasser gefiltert werden können. Zukünftig sind nur noch 0,5 Milligramm Phosphateintrag pro Liter im Jahresmittel erlaubt. So müssen auch die beiden Kläranlagen der Gemeinde Frankenhardt in Gründelhardt und Honhardt nachgerüstet werden. Die Nachrüstung besteht unter anderem aus dem Bau eines Lagerbehälters mit Zubehör, einer Dosierstation, einer Steuerungseinheit und eines Chemikalienumschlagplatzes. Die RBS wave war hier schon mit der Planung der Anlagen bis zur Genehmigungsplanung betraut und wurde nun, nach Präsentation des Projekts, vom Gemeinderat Frankenhardt mit der Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe bis zur Bauüberwachung beauftragt.

Mehr zum Thema Wasseraufbereitung finden Sie hier.

Einen aktuellen Artikel zum Projekt in Frankenhardt finden Sie unter Südwest-Presse.de

X