„Es werde Licht“ – RBS wave entwirft Notstromversorgungskonzept für die Gemeinde Bischweier

Was tun ohne Strom? Diese Frage hat sich nun auch die Gemeinde Bischweier gestellt und die RBS wave damit beauftragt, ein Notfallkonzept für einen langfristigen Stromausfall zu erstellen. Dabei gehen die Empfehlungen vor allem auf die Mindestversorgung von Einrichtungen wie Rathaus, Feuerwehr, Kläranlagen, Wasserversorgung, Notunterkunft der Bürger ein.
Für das Rathaus soll ein mobiles Notstromaggregat angeschafft werden, bei der Sporthalle (als Notfallunterkunft) wird auf ein Blockheizkraftwerk gesetzt. Bezüglich der Wasserversorgung muss sich die Gemeinde keine Gedanken machen, da hier bereits für den Fall eines Notfalls mit einem Notstromaggregat vorgesorgt worden ist. Zur Beseitigung des Abwassers sollte jedoch das Schmutzwasser-Pumpwerk Winkelfeld mit einer Notstromeinspeisestelle ausgestattet werden.

X