Einweihung einer neuen Heizzentrale in Wehr

Vergangene Woche konnten Mitarbeiter der RBS wave GmbH dem Bürgermeister Michael Thater und den beiden Geschäftsführern Jochen Debus und Erich Götz der Stadtwerke Wehr den symbolischen Schlüssel für die neue Heizzentrale übergeben.

Über die neue Heizzentrale –  ausgestattet mit einer 720 kW Holzhackschnitzelanlage – und angeschlossenem Nahwärmenetz werden alle städtischen Gebäude und auch einige private Anschlussnehmer in der Ortsmitte von Wehr mit Wärme aus erneuerbarer Energie versorgt.

Angestrebt wird ein Wärmeanteil der Holzfeuerung von bis zu 90 %, der Rest wird über einen Erdgas-Spitzenlastkessel bzw. zukünftig über ein Blockheizkraftwerk (BHKW) abgedeckt.

Zum Einsatz kommen Holzhackschnitzel, die in der Region produziert werden. Feinstäube werden mittels Filteranlagen (Zyklon und E-Filter) aus dem Rauchgas entnommen, so dass hier von einer fast CO2-neutralen, umweltfreundlichen Wärmeversorgung gesprochen werden kann. Die Planungsleistungen der RBS wave umfassen in diesem Projekt den Neubau der Heizzentrale, die Anlagentechnik in der Heizzentrale inkl. Übergabestationen sowie die Trassenplanung mit Tief- und Rohrleitungsbau.

 

Neue Heizzentrale

Neue Heizzentrale

img_3667

Einbringung des Pufferspeichers

 

X