Hydraulische Rohrnetzberechnung Mount Isa

Die Stadt Mount Isa, mit 21.000 Einwohnern, liegt im Nordosten von Australien und ist flächenmäßig die drittgrößte Stadt der Welt. Das Ingenieurbüro WaterGroup in Sidney soll die aktuelle Versorgungssituation der Stadt beschreiben und das Netz in Bezug auf Wasserverluste und Versorgungsqualität verbessern. Hierfür wurde die RBS wave GmbH beauftragt, eine hydraulische Rohrnetzberechnung, eine Kalibrierungsmessung und die Ausarbeitung eines Wasserverlustmonitoringkonzepts zu erstellen.

Die klimatischen Bedingungen in Mount Isa führen während den Sommermonaten zu Temperaturen von über 40°C. Die Herausforderung der Projektarbeit lag somit darin, dass sich die Anforderungen der Wasserversorgung in Mount Isa deutlich von denen einer mitteleuropäischen Versorgung unterscheiden. Ein durchschnittlicher Tagesverbrauch liegt hier bei rund 600 l/E*d (exklusive Gewerbe) und somit ca. 5mal höher als in Deutschland. Eine Berechnung mit Spitzenfaktoren nach DVGW W410 würde die Grenze der Leistungsfähigkeit deutlich übersteigen.

Zudem gibt es in Australien in Bezug auf Mindestversorgungsdruck (DVGW W 400-1) oder Löschwasserreserve (DVGW W 405) keine regulativen Vorgaben. In Abstimmung mit dem australischen Partner wurden daher Richtgrößen festgelegt, die der Erfahrung der RBS wave entsprechen und als Standard für die Rohrnetzberechnung dienen.

Die Rohrnetzberechnung als erster Teil der Beauftragung hat bereits gezeigt, dass auf Basis des vorliegenden Planwerks  Teile der Rohrleitungen unterdimensioniert sind und zu relevanten Engpässen in der Versorgung führen. Zusätzlich ergaben sich Stellen, an denen eine zusätzliche Rohrleitung die Versorgungsqualität erhöhen würde.

Die Ergebnisse der Rohrnetzberechnung bestätigen, dass eine Kalibrierung des Netzes Grundvoraussetzung ist, um weitere Optimierungsmaßnahmen zu präzisieren und vermutete Mängel in der Datenqualität zu beheben. Dies dient als belastbare Aussage, bevor eine Investition im Netz durchgeführt wird.

X