Fachartikel zum Thema „Beurteilung von Wasserverlusten mit dem Infrastructure Leakage Index (ILI)“

Fachbeitrag zum Thema „Beurteilung von Wasserverlusten mit dem Infrastructure Leakage Index (ILI)“

Verfasst von den Herren Erwin Kober, Geschäftsführer RBS wave GmbH, und Thomas Prein, Senior Engineer im Büro des technischen Geschäftsführers der Stadtwerke München GmbH.

Durch die Veröffentlichung der neuen DVGW-Arbeitsblätter W 392 und W 400-3-B1 im September 2017 wird den Wasserversorgungsunternehmen mit dem „Infrastructure Leakage Index“ (ILI) eine neue, international weit verbreitete Kennzahl zur Beurteilung von Wasserverlusten angeboten. Der ILI berücksichtigt mehr für den Wasserverlust relevante Strukturparameter als der bisher gebräuchliche „spezifische reale Wasserverlust“ (qVR) und ermöglicht es den Wasserversorgern, sich auch international zu vergleichen. Der Beitrag soll offene Fragen zur Anwendung der neuen DVGW-Arbeitsblätter im Hinblick auf den ILI beantworten.

Dieser Fachbeitrag erschien in energie | wasser-praxis, Ausgabe 5/2019.

Der Artikel öffnet sich mit Klick auf das Bild.

X