Präsentation eines Versorgungskonzepts bei Stromausfällen in Winnenden

Nach einer Bestandsaufnahme, entwickelte und präsentierte die RBS wave ein Versorgungskonzept bei Stromausfällen für die Stadt Winnenden. Bei gravierenden Stromausfällen von größeren Gebieten und längerem Zeitraum, funktioniert nicht mehr nur der Herd und Kühlschrank, sondern fallen auch ISDN-Geräte oder Ampeln aus, was eine Überlastung der Mobilfunknetze und Verkehrschaos zur Folge hat. Auch die Trinkwasserversorgung ist nur möglich, wenn Hochbehältern vorhanden sind, da auch Pumpen vom Stromausfall betroffen sind. Zur Beseitigung von Schwachstellen in der Stromversorgung, ist eine erste Maßnahme die Anschaffung von Notstromaggregaten. Um diese im Notfall auch betreiben zu können, muss Treibstoff eingelagert und mit der Feuerwehr zusammengearbeitet werden, da auch an den Tankstellen bei Stromausfall die Pumpen ausfallen. Weitere Maßnahmen beinhalten beispielsweise die Überprüfung von Notunterkünften und die Abstimmung der medizinischen Versorgung mit den Krankenhäusern.
Diesem von der RBS wave erarbeiteten Konzept zum kommunalen Krisenmanagement stimmte der Gemeinderat der Stadt Winnenden zu.

Mehr Informationen finden Sie unter stuttgarter-nachrichten.de

X