Kalte Nahwärme in Rust

Die Gemeinde Rust hat die RBS wave mit der Planung einer Anlage zur Versorgung öffentlicher Gebäude mit kalter Nahwärme beauftragt.

Dabei wird Grundwasser in einem Entnahmebrunnen zentral gefördert und über ein Leitungsnetz zu den Wärmepumpen der Gebäude geführt. Nachdem dem Wasser Wärmeenergie entzogen wurde, wird dies über Leitungen zum Schluckbrunnen geführt und dort wieder im Untergrund versickert. Die Wärmeenergie kann dann zur Beheizung der Gebäude genutzt werden. Nachdem Voruntersuchungen der RBS wave die technische und wirtschaftliche Machbarkeit bestätigt hatten, wird nun die Anlage geplant.

Die Gemeinde erhält somit eine umweltschonende und kostengünstige Energieversorgung mit Vorbildfunktion  für die gesamte Region.

X