Eta Max-Forschungsanlage im Kraftwerk Gaisburg offiziell in Betrieb gegangen

Am 25.10. war es soweit: Die Eta Max-Forschungsanlage im Kraftwerk Gaisburg wurde unter Beteiligung von viel Prominenz, u. a. auch dem Umweltminister des Landes Baden-Württemberg, Herrn Dr. Franz Untersteller, offiziell in Betrieb genommen.

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Vorhaben des Fraunhofer Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB), Stuttgart, soll die Verwertung von leicht verwertbaren organischen Abfallstoffen zu Energie unter Ausnutzung eines maximalen Wirkungsgrads („Etamax.“) demonstriert und erprobt werden. Das größte der drei Teilprojekte des Vorhabens, eine Biogasanlage zur Vergärung leicht zersetzbarer organischer Abfallstoffe (Obst- und Gemüsereste aus dem Großmarkt Stuttgart), eine Biogasaufbereitung zur Erzeugung eines in Fahrzeugen nutzbaren Gases sowie eine Gastankstelle zur tatsächlichen Nutzung dieses Gases in Versuchsfahrzeugen der Daimler AG,  wurde dabei am Standort Gaisburg realisiert. Aufgabe der EnBW ist hierbei die Bereitstellung des Standorts sowie Aufbau und Betrieb der Gasaufbereitung und der Tankstelle.

RBS wave hat hierfür die Planung sowie die Projektsteuerung durchgeführt, unterstützt den Betrieb der Anlage und wird nach Vorliegen der Teilergebnisse aus dem praktischen Betrieb die Wirtschaftlichkeitsberechnungen für eine Anlage im Großmaßstab erstellen. Das Vorhaben ist bis Juni 2014 befristet.

  

X