SmartKKS

Das SmartKKS-System, eine Entwicklung von RBS wave, eröffnet Betreibern von Rohrnetzen völlig neue Möglichkeiten bei der Fernüberwachung des KKS und der Fernsteuerung von KKS-Schutzstromgeräten und erhöht damit die Sicherheit der erdverlegten, kathodisch geschützten Rohrleitungen.

Die schnelle und zuverlässige Lokalisierung von Schäden durch Fremdeinwirkung an erdverlegten Rohrleitungsnetzen ist für Versorgungsunternehmen von großer Bedeutung, hat sie doch direkte Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit. Gewährleistet wird dies durch die neue Generation des von RBS wave entwickelten SmartKKS-Systems, einer Einheit bestehend aus einem KKS-Schutzstromgerät für die Steuerung und Regelung des KKS-Schutzstroms einerseits und einer neuartigen und leistungsfähigen intelligenten Messtechnik andererseits.

Diese Einheit gewährleistet einen zuverlässigen Korrosionsschutz und erfasst alle KKS-Messgrößen sowie sämtliche auf die Rohrleitung einwirkenden Fremdspannungen und -Ströme. Damit ist das SmartKKS-System in der Lage, jederzeit Fremdeinwirkungen wie z.B. Baggerangriffe auf eine erdverlegte kathodisch geschützte Rohrleitung zu erkennen und diese sofort als Alarmmeldung z.B. an eine Leitstelle zu versenden.

Funktionsprinzip des SmartKKS-Systems

Zusätzlich ermöglicht das SmartKKS-System auch den Betrieb einer KKS-Fernüberwachung nach DVGW GW 16 Kategorie 2c an vielen Rohrleitungen, für die dies mit der aktuell zur Verfügung stehenden Technik nicht möglich ist.

Die SmartKKS-Softwareplattform bietet eine komfortable Möglichkeit, das SmartKKS-System zu betreiben. Die Datenauswertung und -speicherung sowie die graphische Darstellung der Messgrößen aber auch die Steuerung bzw. Parametrierung der Anlagen kann individuell für verschiedene Benutzergruppen eingerichtet und über netzwerkbasierte Technologien wie z.B. per Internetzugriff ortsunabhängig durchgeführt werden. Da es sich um ein offenes Softwaresystem handelt, können prinzipiell auch Fernüberwachungssysteme von anderen Herstellern darüber betrieben werden. Weiterhin ist die Softwareplattform so ausgerichtet, dass eine Anbindung an bei Netzbetreibern gängige Softwaresysteme (z.B. GIS, Leittechniksystem etc.) vergleichsweise einfach möglich ist.

Besuchen Sie www.smartkks.de

 

Ihr Ansprechpartner

Matthias Müller
Telefon: 0711 289 42668
m.mueller@rbs-wave.de

Die Vorteile der neuen SmartKKS-Technik auf einen Blick:

X